Hundeurlaub trotz Corona

Viele Deutsche planen ihren Sommerurlaub 2020 trotz Corona. Nach wie vor sind Reiseziele in Deutschland und den Nachbarländern am beliebtesten. Begehrte Urlaubsorte mit Hund sind: Dänemark, die Nord- und Ostsee, Polen oder Holland.

In den meisten Regionen werden die 
Corona-Bestimmungen nur schrittweise gelockert. Dänemark öffnet die Grenzen für Deutsche am 15. Juni. Bis zunächst 12. Juni 2020 ist die Einreise nach Polen nur in Ausnahmefällen möglich. Die 14-tägige Quarantäne noch einer Hollandreise wurde aufgehoben. Viele Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Cafés sind wieder geöffnet. Jedoch bleiben weiterhin alle gemeinschaftlichen Sanitär- und Waschräume auf Campingplätzen und Ferienparks geschlossen.

Hunde selbst können zwar nicht mit COVID-19 infizieren, für den Umgang mit den Vierbeinern gelten folgende Empfehlungen:

* Vermeiden Sie Nasen- und Mundkontakt mit ihrem Hund
* Verzichten Sie wegen der Gefahr von Corona auf Kuscheleinheiten.
* Teilen Sie kein Essen mit dem Haustier.

Für jedes Land gelten unterschiedliche Einreisebedingungen. Nehmen Sie die Abstands- und Maskenpflicht vor allem im Ausland ernst. Achten Sie unbedingt auf die regionalen Vorschriften, sonst hagelt es saftige Bußgelder.

Sorgen Sie für ausreichenden Reisekrankenversicherungsschutz. Abonnieren Sie den Newsletter die Tweets des Auswärtigen Amtes. Nehmen Sie an der elektronischen Erfassung von Deutschen im Ausland teil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.