Die 14 besten Thermen in Berlin und Brandenburg

Wenn wir über Thermen in Berlin sprechen, sollten wir vielleicht erst einmal den Begriff „Therme” an sich beleuchten. Während im deutschen Sprachraum Thermalbäder gemeint sind, die tatsächlich aus Mineralquellen gespeist werden, wurden schon im alten Rom öffentliche Badeanstalten als Thermen bezeichnet. Im Englischen wiederum entstand schon im 19. Jahrhundert der Gattungsbegriff Spa als Synonym für „Heilbad“, nachdem britische Touristen den belgischen Kurort Spa besucht hatten.

Als größter Thermalkurort der Welt ist Budapest mit über 120 verschiedenen Quellen und mehr als 21 öffentlichen, teils bis zu 450 Jahre alten Bädern bekannt. Deutschlandweit zählt das Rottaler Bäderdreieck mit den drei Kurorten Bad Füssing, Bad Griesbach und Bad Birnbach zu den größten Thermalheilbädern. Berühmt ist auch die Therme in Erding als größte Therme der Welt. Hier wurden die Mineralquellen durch eine kostspielige Tiefbohrung erschlossen.

So lässt sich auch in Berlin vermuten, dass viele Locations sich „Therme” nennen, ohne dass wirklich Thermalwasser am Start ist. Trotzdem gibt es in der Hauptstadt einige ausgezeichnete Wellness-Oasen mit Saunalandschaften, Schwimmbädern und Massageangeboten, die den Alltag vergessen lassen und für Entspannung und Erholung sorgen. Nicht zu vergessen die zahlreichen Wellness-Tempel, die in den letzten Jahren im Berliner Umland entstanden sind.

Wir werfen hier einen Blick auf die besten Thermen in Berlin und im Land Brandenburg.

1. Vabali Spa Berlin in Tiergarten

Foto: Vabali Spa Berlin

Eine der bekanntesten und größten Thermen Berlins ist das Vabali Spa in Tiergarten. Die großzügig angelegte Wellness-Oase entführt den Besucher auf eine Reise nach Asien. Zwischen Bambushecken und Teak-Häuschen kann man hier den Alltag hinter sich lassen und abseits der Berliner Großstadthektik in eine andere Welt abtauchen. Das Spa ist sehr hochwertig ausgestattet und hat einen weitläufigen Außenbereich, der einem balinesischem Dorf gleicht. Besonders im Dunklen verleiht eine tolle Beleuchtung der Saunalandschaft ein wunderschönes Ambiente.

Neben elf verschiedenen Saunen und Dampfbädern befinden sich auf dem 20.000 Quadratmeter großen Areal mehrere farblich verschieden gestaltete Ruheräume und ein Kaminzimmer. Ein Highlight ist der beheizte Außenpool. Die Saunas und Pools im Vabali sollen grundsätzlich textilfrei genutzt werden. Doch nach Beschwerden auf Bewertungsportalen soll man nun beim Herumlaufen einen Bademantel anziehen dürfen.

Täglich 09.00 – 24.00 Uhr
2 Stunden 22,50€
Tageskarte: 39,50€
www.vabali.de

Related
50 Dinge, die Du in Berlin unbedingt machen solltest

2. Thermen am Europacenter in Charlottenburg

Thermen am Europacenter
Foto: Thermen am Europacenter

Über den Dächern Berlins in der City-West findet ihr die THERMEN am Europa-Center. Direkt am Hardenbergplatz gelegen, kann man auf der 500 m² großen begrünten Dachterrasse dem Trubel einer Großstadt entfliehen und die Seele baumeln lassen. Insgesamt werden 6 Innen- und 2 Außensaunen,  9 Tauchbecken und ein 32°C warmes Sole-Schwimmbecken angeboten.  Zudem gibt es 3 Dampfbäder, einen Wasserfall und in den 2 Finnischen Saunen stündlich heiße Aufgüsse.

Auch ein eigener Bereich nur für Frauen wurde nicht vergessen. Hingegen anderen Spas gibt es hier reichlich Tageslicht und einen grandiosen Ausblick über den Ku’Damm. Alle Bereiche der Therme sind textilfrei nutzbar. Ins Solebecken kann man auch in Badebekleidung hüpfen, jedoch scheint es der Mehrzahl der Besucher so ziemlich egal zu sein. Bist du ohnehin ein Fan von hüllenlosem Baden, ist der Spa am Europa-Center die perfekte Therme in Berlin. Jedoch solltest du beachten, dass das nackte Treiben auch von den umliegenden Hochhäusern beobachtet werden könnte.

Täglich 10:00 – 24:00 Uhr
Sonntag 10:00 – 21:00 Uhr
3 Stunden 19,90€
Tageskarte: 21,90€
Nürnberger Str. 7, 10787 Berlin
www.thermen-berlin.de

3. Thermen Am Pichelssee in Spandau

Foto: Bigstock

Die Thermen Am Pichelssee befinden sich in einer herrlichen waldreichen Umgebung im Bezirk Spandau. Das Wort Thermen wird auch hier in der Mehrzahl verwendet, jedoch ist die Anlage aus den 70ern eher klein und familiär. Abseits des Großstadtlärms gibt es hier insgesamt vier Saunen, ein Dampfbad, ein Schwimmbad, Tauchbecken und ein Thermalbecken mit einer Wassertemperatur bis zu 39 °C.

In dem liebevoll bepflanzten Außenbereich steht die Blockhaus-Außensauna, eine 90 Grad heiße Finnische Sauna. Zwei Sonnenterrassen und ein Pool bieten Raum zum Ausruhen. Die Angebote der Therme sind textilfrei.

Täglich 10 – 22 Uhr
Montags 10 – 14 Uhr nur für Frauen
3 Stunden 18,00
Tageskarte22,50

www.thermen-am-pichelssee.de

4. Thermen an der Heerstraße in Charlottenburg

Thermen an der Heerstraße
Foto: Thermen an der Heerstraße

Fährt man die Heerstraße in Richtung Olympiastadion und Teufelsberg, kommt man zu einer der etwas kleineren Thermen Berlins. Die Thermen an der Heerstraße sind die wohl „älteste Familiensauna“ in Berlin. Die Einrichtung wurde in den 60er Jahren erbaut und wirkt etwas minimalistisch.

Glaubt man den Bewertungen bei Yelp, haben die Betreiber seitdem nur noch das Nötigste an der Substanz erneuert. Trotzdem lebt die Sauna von Stammpublikum und es herrscht eine sehr familiäre Atmosphäre. Ein Pluspunkt sind der Außenbereich und die 110 Grad Sauna.

4  große Saunen
3 Thermalbecken innen
Di. Sa. So.   9 – 22 Uhr
Mi. Do. Fr. 10 – 22 Uhr
Montag Ruhetag
Tageskarte   21,50 €
3 Stunden 17,50  €
Heerstraße 39, 14055 Berlin

www.thermenheerstrasse.de

5. Liquidrom – Therme & Sauna in Kreuzberg

Liqudrom, Berlin
Foto: Liqudrom

Das Liquidrom ist ein Erholungs- und Solebad mit vier unterschiedlichen Saunen mitten in Berlin unweit des Potsdamer Platzes. Einzigartig ist Architektur des Thermengebäudes, das in Form eines Zirkuszeltes entstand. Eine weitere Besonderheit ist die klassische oder elektronische Unterwassermusik beim Floating im Solebecken der Kuppelhalle.

Das Liquidrom wurde als dritter Veranstaltungsort des Tempodroms eröffnet. In regelmäßigen Abständen finden hier klassische Musikverantaltungen statt, manchmal legen sogar DJs auf. Nach einer anstrengenden Sightseeing-Tour ist die Therme in Berlin genau das Richtige, um den Tag entspannt ausklingen zu lassen.

In der Therme an der Möckernbrücke in Kreuzberg erwarten den Besucher vier verschiedene Saunen, ein Dampfbad sowie eine Bar und ein Restaurant. Im 13 Meter Schwimmbecken und im Aussenbereich der der hippen Berliner Therme gilt Textilpflicht, während die Saunen üblicherweise textilfrei genutzt werden sollen.

2 Stunden 20 €
4 Stunden 25 €
Tageskarte 30 €
Möckernstraße 10, 10963 Berlin
Täglich 9 – 24 Uhr, Freitag und Samstag bis 1 Uhr

www.liquidrom-berlin.de

6. Centrovital SPA & Sportclub

Centrovital SPA & Sportclub
Foto: Centrovital SPA & Sportclub

Das Centrovital SPA & Sports Hotel liegt etwas nördlich der Altstadt von Spandau im Nordwesten von Berlin. In dem 4-Sterne-Wellnesshotel befindet sich ein moderner Fitnessclub. Auf zwei Ebenen mit insgesamt 3.500 m² Nutzfläche werden Gästen Fitnessgeräte und eine SPA- & Saunalandschaft angeboten. Von den Geräten kann man wahlweise auf den 25-m-Pool oder nach draußen direkt auf die Havel schauen. In der großzügigen Saunalandschaft mit sechs Saunen laden stündlich wechselnden Erlebnisaufgüsse zum Entspannen ein.

Auf der Dachterrasse findet man eine Blockhaus Dachsauna mit Temperaturen um die 90° C. Hier gibt es viel Tageslicht, frische Luft und man hat ebenfalls einen herrlichen Blick über die Havel. Für Gäste von außerhalb lohnt sich übrigens ein Aufenthalt im Hotel. Eine Übernachtung im Centrovital kostet im Zimmer für zwei Personen inclusive Frühstück und Wellness 128 Euro.

2 Stunden 19,00 €
4 Stunden 24,00 €
Tageskarte 31,00 €

Mitgliedschaft „SPA & SPORT“ ab 69 €

Mo.-Sa.: 07:00-23:00 Uhr
An Sonn- & Feiertagen: 07:00-22:00 Uhr

centrovital-berlin.de

Als Gast des centrovital Hotel kann man den SPA & Sportclub nutzen. Kinder werden während des Aufenthaltes für zwei Stunden kostenlos betreut.

7. Meridian Spa Berlin

Foto: Meridian Spa Berlin Spandau

Direkt am Bahnhof Spandau im Obergeschoss der Spandau Arcaden befindet sich ein weiteres Fitnesscenter mit einem großen und sehr schönen Wellnessbereich. Im Meridian kann man einen Wellnesstag der Extraklasse verbringen. Neben einem Fitnessangebot gibt es viel Raum für Entspannung. In der Saunalandschaft werden ein Pool und sieben verschiedene Saunen angeboten.

Zudem stehen einladende Außenbereiche, Kalttauchbecken, Kübelduschen, Eisbrunnen und Kneipp-Becken zur Verfügung. Großzügige Ruhebereiche laden zum endlosen Relaxen ein. Wer beim Ruhen gern mal in die Sonne blinzelt, findet Entspannung an der frischen Luft im ZEN-Garten oder auf der Dachterrasse.

  • 40 m Pool mit 10 m Außenpool
  • 600 qm große Dachterrasse
  • 7 verschiedene Saunen
  • Whirlpools
  • Kaltwassertauchbecken, Kneippbecken, Fußbäder
  • Ruheempore und orientalischer Ruheraum

Tageskarte 40 €
Mitgliedschaft 79 € pro Monat

Mo, Mi, Fr: 9.00 – 23.00 Uhr
Di, Do: 7.00 – 23.00 Uhr
Sa, So, feiertags: 9.00 – 22.00 Uhr

www.meridianspa.de

8. Tranxx Floating Room in Schöneberg

Foto: Bigstock

Eine Alternative zum traditionellen Spa ist das sogenannte Floating. Bei diesem Entspannungsverfahren treibt man in einem hochkonzentrierten Solebad. Durch den Auftrieb des Thermalwassers schwebt man abgeschottet von Außenreizen scheinbar schwerelos im Wasser.

Genau das bietet das Tranxx in Berlin-Schöneberg. Das Besondere hier sind die zwei Floating-Räume, in denen man sich auch als Paar in einem Floating-Becken entspannen kann. Hier solltet ihr unbedingt einen Termin buchen, weil die Anlage nicht allzu groß und etwas begrenzt ist.

Täglich 9 ‐ 23 Uhr
60 min Schwebebad im Float-Pool 65 €
60 min Schwebebad im Float-Tank 55 €

www.tranxx.de

Spa-Angebote der Berliner Hotels:  Seit ungefähr einer Dekade haben viele Hoteliers das Bedürfnis nach Erholung und Entspannung erkannt und investiert. So haben auch die Berliner Luxus-Hotels ihre Wellness-Bereiche aufgemotzt und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Heute findet man hier wirkliche Ruhe in den schönsten Spas der Stadt, man muss nur etwas tiefer in die Tasche greifen.

9. Adlon Spa by Resense in Mitte

Spa by Resense im Adlon
Fotot: Spa by Resense im Adlon

Direkt im Herzen Berlins am Pariser Platz und einen Steinwurf vom Brandenburger Tor entfernt steht das Adlon. Wer nach einer erhellenden Sightseeing-Tour etwas Entspannung sucht oder einfach den nur Alltag hinter sich lassen möchte, könnte sich das auch einfach in dieser traditionsreichen Luxusherberge gönnen. Das Hotel bietet im Spa by Resense seinen Gäste auf drei Etagen einen wunderschönen 900m² großen Wellnessbereich an. Den Pool-, Sauna- und Fitnessbereich im Hotel kann man auch als externer Gäste besuchen. Im Zusammenhang mit einer Wellness-Treatments im Spa ist die Benutzung sogar kostenlos.

Für Erholung sorgt der 800 qm große Spa mit Swimmingpool, Whirlpool, Saunen und Dampfbädern. Zusätzlich steht ein hochwertig ausgestatteter Fitnessraum zur Verfügung.

Tageskarte 65€.

Sonntag – Donnerstag von 10:00 bis 20:00 Uhr
Freitag – Samstag von 10:00 bis 21:00 Uhr
Unter den Linden 77, 10117 Berlin

Adlon Spa by Resense

10. Club Olympus im Grand Hyatt Berlin

Grand Hyatt Berlin
Foto: Grand Hyatt Berlin

Auch das Grand Hyatt in Berlin bietet im Olympus Spa & Fitness Club seinen Gästen reichlich Raum für Wellness und Fitness. Zusätzlich zur Entspannung gibt es hier noch Tageslicht und einen atemberaubenden Panoramablick über die City. Neben einem vielfältigen Wellness-Angebot findet man hier einen Innenpool, Außenterrasse, Whirlpool, Sauna und ein Dampfbad.

Täglich von 6 – 23 Uhr
Tageskarte  70 Euro
Mitgliedschaft ab 95 Euro im Monat

Club-Olympus-Berlin

12. Kristall-Therme in Ludwigsfelde

Kristall-Therme
Foto: Kristall-Therme Ludwigsfelde

Etwas abgelegen direkt am südlichen Berliner Ring liegt eine der schönsten Thermen Brandenburgs. Die großzügig angelegte Kristall-Therme in Ludwigsfelde wirkt hingegen der räumlich begrenzten Spas in der Berliner Innnestadt gigantisch. Im Innenbereich werden acht Themensaunen sowie zwei Solebecken und ein damit verbundenes Außenbecken angeboten. In dem weitläufigen liebevoll angelegten Saunagarten stehen fünf Blockhaus-Gartensaunen. Auf den Rasenflächen stehen hunderte Entspannungsliegen für die Ruhepausen bereit.  Das Interieur ist mit edlem Marmor und mit echten Kristalllüstern verziehrt. Mehrere italienische Emporen sorgen für Rückzugsmöglichkeiten und Palmen, Bananen- und Zitronenbäume versprühen südländisches Flair und Urlaubsstimmung.

Der Salzgehalt des Toten Meeres liegt im Durchschnitt bei rund 28 Prozent. Das Mittelmeer ist durchschnittlichen zu 3,8 Prozent mit Salz angereichert und die Ostsee nur mit 0,8 Prozent.

Im Herbst 2018 wurde dem ein weiteres Soleaußenbeckene hinzugefügt. Auf einer Fläche von etwa 75 Quadratmetern und einem Fassungsvermögen für rund 100 Kubikmetern  ist es das Größte dieser Art in Europa. Mit einem Gehalt von 12 Prozent extra aus Sülbeck angelieferter Heilsole kann man hier bei einer Wohlfühltemperatur von 36 bis 37 Grad super floaten. Ein Bad in der hochprozentigen Sole hat zahlreiche positive Effekte auf den Körper, die wichtigsten sind die Entlastung der Gelenke, die Befreiung der Atemwege und Stärkung des Immunsystems.

  • 8 Innensaunen
  • 5 Außensaunen
  • 2 Dampfbäder
  • 1 Eisnebelgrotte
  • 1 Osmanischer Hamam
Mit mehr als 700.000 Badegästen ist die Kristalltherme Ludwigsfelde die meistbesuchte Therme Brandenburgs. Als Vergleich, das Spaßbad Tropical Island im Spreewald zählt jedes Jahr rund 1,1 Millionen Besucher

Das Baden in den Thermalbecken ist sowohl mit Badebekleidung als auch textilfrei gestattet. Der Saunabereich ist ausschließlich unbekleidet zu betreten.

Fichtestrasse, 14974 Ludwigsfelde
So. – Do. 9 – 22 Uhr
Fr. + Sa. 9 – 23 Uhr
3 Stunden 19,50 € (Mittwochs 15,50 €)
Tageskarte 34,50 €

www.kristall-therme-ludwigsfelde.de

13. Spreewald-Therme in Burg

Spreewald Therme
Foto: Spreewald Therme

Die Spreewald-Therme in Burg ist ein wahres Sole-Thermalbad, denn das Wasser wird aus 1350 Metern Tiefe aus einer jodhaltigen Thermalsole gewonnen. Die Anlage verfügt über verschiedene Solebecken, Soleinhalationen, eine Saunagalerie sowie weitere buchbare Wellnessangebote. Eine behagliche Atmosphäre, modernes Ambiente, Wärme und Ruhe versprechen einen entspannten Aufenthalt mitten im UNESCO-Biosphärenreservat Spreewald.

2 Stunden 20,00 €
3 Stunden 24,00 €
4 Stunden 28,00 €
Tageskarte 32,00 €

spreewald-therme.de

14. Fontane Therme in Neuruppin

Fontane Therme
Foto: Fontane Therme

Nur 45 Minuten nördlich von Berlin, am Rande der Altstadt von Neuruppin gelegen, findet ihr einer weitere Wellness-Oase, die tatsächlich auf einer Solequelle steht. Die jodhaltige Thermalsole wurde im Jahre 2012 als erste Heilquelle im Land Brandenburg staatlich anerkannt. Das geförderte Wasser ist sogar warm genug, um die Therme mit Wärme zu versorgen.

Auf einer Fläche von 6.000 qm bietet die Fontane Therme neun unterschiedliche Themensaunen, wie eine Bio- und Finnische Sauna, ein Laconium und ein Dampfbad. Ein großer Innenpool, acht Themensaunen und drei mit Naturheilsole gespeiste Außenpools machen die Fontane Therme zum Ort exzellenter Erholung in Brandenburg. Ein Highlight ist die schwimmende Seesauna die auf den Ruppiner See hinausführt.

Auch hier lohnt sich für Paare eine Übernachtung. Das Zimmer inclusive Frühstück und Therme kostet für zwei Personen ab 160 Euro.

4 Stunden 30 €
Tageskarte 45 €

www.resort-mark-brandenburg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.