ende
Spaghetti Cacio e Pepe
Spaghetti Cacio e Pepe

Spaghetti Cacio e Pepe

La Cacio e Pepe­ ist eines der einfachsten und ältesten Gerichte der römischen Küche und bedeutet übersetzt „Spaghetti Käse und Pfeffer“.

Der Legende nach aßen die Hirten ihre Spaghetti auf Weise. Während der Arbeit hatten sie in ihren Rucksäcken immer Nudeln, Pecorino-Käse und Pfeffer dabei.

Dieses Gericht ist schnell zubereitet. Der tolle Geschmack und die einfache Zubereitung führten zur schnellen Verbreitung diese der Spaghetti Cacio e Pepe in den Wirtshäusern Roms und machten es zum beliebten Nudelgericht der italienischen Hauptstadt.

Die Speise ist mittlerweile so bleibt, dass sich die Römer eher zu einen „Cacio e Pepe“ treffen, so wie wir uns auf einen Kaffee oder ein Bier verabreden würden.

Für dieses Nudelgericht braucht man nur ganz wenige Zutaten. Trotzdem gibt es ein paar Kniffe, die man bei der Zubereitung beachten sollte …

Spaghetti Cacio e Pepe

Spaghetti Cacio e Pepe

Dieses Gericht ist einfach, schnell zubereitet, schmeckt hervorragend und dank dem salzigen Käse und der Schärfe des Pfeffers durstanregend
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Italienisch
Kalorien 200 kcal

Zutaten
  

  • 400 g Spaghetti
  • 2 EL Pecorino Romano
  • geschroteter schwarzer Pfeffer
  • Salz

Anleitungen
 

  • Gib die Spaghetti in kochendes Salzwasser. Verwende nicht zu viel Salz für das, da der Pecorino salzig genug ist.
  • Spaghetti etwas zwei bis drei Minuten bevor sie al dente sind, abgießen und etwas Nudelwasser aufheben-
  • Reibe den Pecorino in eine kalte Pfanne.
  • Füge ein paar Esslöffel des heißen Nudelwassers hinzu und rühre den Käse zu einer cremigen Paste. 
  • Rühre richtig schnell und viel, sonst flockt der Käse.
  • Mahle den schwarzen Pfeffer mit in die Pfanne und verrühre die Mischung nochmals gut.
  • Nun hast du zwei Möglichkeiten der Weiterverarbeitung:
  • Gieße cremige Pasta-Soße über die fertigen Spaghetti ...
  • Oder besser gib die Nudeln in die Pfanne zu der Pecorino-Mischung. Jetzt kannst du noch etwas Nudelwasser hinzufügen, damit die Spaghetti noch ein paar Minuten leicht köcheln können.
  • Die Nudeln das Wasser letztlich aufgesaugt haben und fast keine Flüssigkeit mehr in der Pfanne sein.
  • Zum Servieren kannst du noch etwas frischen Pecorino über die frisch angerichteten Spaghetti Cacio e Pepe reiben.

Notizen

Tipp: Manche römische Köche bereiten die Cacio e Pepe mit ein wenig Milch zu:
Anstelle des Nudelwassers werden dazu zwei bis drei Esslöffel Milch in der Pfanne auf etwa 60 bis 70 Grad erhitzt. Dann wird der Pecorino hinein gerieben und die Soße cremig gerührt.
Die gekochten Spaghetti hinzufügen, pfeffern und etwas Käse drüber reiben ...
Das Cacio e Pepe muss sofort warm gegessen werden. Beim Abkühlen trocknet die Sauce schnell ein und der unwiderstehliche Geschmack geht verloren.
Keyword Nudel, Pasta, Spaghetti