ende
Rosskastanienextrakt stärkt die Venen
Rosskastanienextrakt stärkt die Venen

Rosskastanie: Heilpflanze gegen Besenreiser

Besenreiser sind Durchblutungsstörungen, die meist unsichtbar unter der Haut beginnen. Der Grund dieser Erkrankung des Venensystems ist oft erblich bedingt oder eine altersbedingte Venenwandschwäche sowie Veränderungen des Bindegewebes während einer Schwangerschaft. Zum Glück gibt einige gute Mittel gegen Besenreiser. Zum Beispiel das Extrakt Rosskastanie ist eine ausgezeichnete Heilpflanze gegen Besenreiser.

Die Samen der Rosskastanie enthalten den Wirkstoff Aescin, der die Gefäßwände der Venen abdichtet. Die natürlichen Kraft ihrer Inhaltsstoffe verringert so das Ausströmen von Flüssigkeit ins Gewebe. Zudem wird durch die Anwendung das Abfließen von Wassereinlagerungen beschleunigt.

Im Internet sind Rosskastanien ganz oder als Tabletten und Öl preiswert erhältlich. Auch werden zahlreiche Venencremes angeboten, die Rosskastanie enthalten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Man kann aber auch eine Mixtur selbst herstellen. Dazu mischt man gemahlene Rosskastanien mit Lavendel- oder Wildrosenöl. Nach kurzer Erwärmung, sollte man die Mischung mehrere Stunden ziehen lassen. Nun mehrmals am Tag in kreisenden Bewegungen dünn auf die betroffenen Stellen auftragen.