Die 5 besten Sehenswürdigkeiten in Córdoba

Córdoba in Andalusien ist bei Tagesausflüglern beliebt, die die berühmte Mezquita-Catedral, Córdobas große ehemalige Moschee, die heute eine Kathedrale ist, besuchen möchten. Diese Stadt, einst das intellektuelle Zentrum Europas, hat den Besuchern jedoch noch viel mehr zu bieten. Tatsächlich ist Córdoba ein ideales Ziel für eine Städtereise. Hier sind die fünf besten Sehenswürdigkeiten in Córdoba, die Sie nicht verpassen sollten.

Die große Moschee von Córdoba

Nur weil es eine beliebte Touristenattraktion ist, sollte dieses wichtige Kulturerbe nicht ignoriert werden. Die Große Moschee von Córdoba war fast 500 Jahre lang ein wichtiges religiöses Zentrum des islamischen Glaubens. Während dieser Zeit wurde das Gebäude um ein Vielfaches erweitert, da die lokale Bevölkerung wuchs und die Stadt florierte. Anfang des 13. Jahrhunderts wurde die Moschee in eine katholische Kathedrale umgewandelt. Jetzt ist die Dommoschee für ihr opulentes Interieur berühmt. Über 800 Originalsäulen aus Marmor, Onyx, Granit oder Jade sind noch erhalten, und ein Großteil der Innenausstattung ist immer noch mit bunten Glas-, Mosaik- und geometrischen Mustern verziert. Der Reichtum der Dekoration ist absolut aufregend; Das Gebäude ist ein wahres Kunstwerk.

Related
Die 20 schönsten Städte in Spanien

Judería oder jüdisches Viertel

Das jüdische Viertel ist einer der malerischsten Teile der Stadt. Es ist ein Labyrinth aus engen Gassen mit unzähligen Geschäften, Restaurants, Tapas-Bars und einem kleinen Markt, auf dem seit maurischen Zeiten ein täglicher Markt stattfindet. Die typischste Straße der Gegend heißt Calle de los Judios. Dort befindet sich eine mittelalterliche Synagoge, eine der wenigen, die in Spanien noch erhalten ist. Nach Einbruch der Dunkelheit werden die kleinen Straßen mit stimmungsvoller Beleuchtung beleuchtet, die einen angenehmen Spaziergang nach dem Abendessen ermöglicht.

Wichtige Museen in Córdoba

Wenn Sie nur zwei Museen besuchen können, sind das Archäologische und Ethnologische Museum (Museo Arqueológico) und das Museum der Schönen Künste (Museo de Bellas Artes) die besten Möglichkeiten. Das Archäologische Museum zeigt viele Gegenstände aus der reichen römischen Geschichte der Stadt, und der Komplex enthält sogar die Überreste eines römischen Theaters. Auf der oberen Ebene des Museums finden Sie Gegenstände maurischer Herkunft. Das Museum der Schönen Künste beherbergt viele berühmte Gemälde aus dem spanischen Barock, von Künstlern wie Murillo und Valdés, und beherbergt auch drei Goyas.

Palacio de Viana

Dieser eindrucksvolle Palast in der Altstadt ist das Ergebnis von 500 Jahren Verbesserungen. Ursprünglich im 14. Jahrhundert erbaut und erst im 19. Jahrhundert von seinen damaligen Besitzern fertiggestellt, beherbergt der Palast Hunderte von Antiquitäten, darunter Möbel, Wandteppiche, Skulpturen und Keramik. Der Palast ist auch für zwölf Patios und einen schönen Garten bekannt.

Medina Azahara

Am Stadtrand von Córdoba liegt die archäologische Stätte al-Andalus, die einst die Hauptstadt des muslimischen Spaniens war. Die muslimische Stadt Medina Azahara wurde Anfang des 11. Jahrhunderts in einem Bürgerkrieg vollständig zerstört. Von den Trümmern, die übrig geblieben sind, ist es schwierig, sich den früheren Glanz vorzustellen. Es bleibt jedoch genug, um sich ein Bild von der Schönheit des maurischen Palastes, der Moschee und der Gärten zu machen, vor allem, wenn Sie eine Tour mit einem Führer unternehmen, der den Komplex mit faszinierenden Geschichten zum Leben erwecken kann.

Wenn Sie genug von Geschichte haben, können Sie sich über das moderne Córdoba freuen. In Spaniens berühmtem Kaufhaus El Corte Inglés oder auf einem der lokalen Märkte kann man einkaufen und in einer der vielen Tapas-Bars im jüdischen Viertel speisen. Sie werden nicht enttäuscht sein von dieser pulsierenden andalusischen Stadt, die auf elegante Weise eine reiche historische Vergangenheit mit modernen Einrichtungen und lebhafter Unterhaltung verbindet.
Feedback geben

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.