Bentley Bentayga W12 – Luxus fürs Gelände

Bentley hatte seinen ersten SUV auf der IAA 2015 in Frankfurt/Main vorgestellt und das Publikum war begeistert. Nach den Worten von Bentley-Chef Wolfgang Dürheimer definieren die Briten mit dem Bentayga eine völlig neue Fahrzeugklasse. Er soll neue Maßstäbe beim Luxus, den Fahrwerten und auch beim Preis setzen. Jetzt steht der Über-SUV namens Bentayga auch bei den Händlern und kann bestellt werden. Allerdings gibt es da einen kleinen Haken, aber den erfahren Sie erst am Ende. Ich konnte mir den Bentayga schon mal vorab bei einer Präsentation bei Bentley Berlin, Waitzstraße 14 (nähe Kurfürstendamm) genauer anschauen. 

❏ Karosserie

Bentley gehört ja bekanntlich zum Volkswagen-Konzern und wer beim Bentayga an einen sportlichen Geländewagen im kompakten Tiguan-Format denkt, wird sich beim Lesen der Karosserieabmessungen verwundert die Augen reiben. Der Bentayga bringt es in der Länge nämlich auf stattliche 5,14 Meter und passt damit schon mal nicht in die Fünf-Meter-Standardgarage von Otto-Normal-Verbraucher. In der Breite sind es 2,24 Meter inklusive der Außenspiegel und in der Höhe 1,74 Meter. Aber Bentley ist ja auch nicht Standard, sondern Super-Luxus-Klasse und da muss dem finanzkräftigen Klientel schon etwas exklusives geboten werden.

Beim Außendesign bleiben sich die Briten auch beim Bentley Bentayga ihrer Formensprache treu. Den massigen Frontbereich zieren die vergitterten Lufteinlässe mit den integrierten Nebellampen und zwischen den runden Scheinwerfern sitzt der prestigeträchtige, riesige Kühlergrill. Die Bentayga-Front hat das typische Bentley-Gesicht und wer es nicht sofort erkennt, der kann es am Schriftzug in den Scheinwerfern nachlesen.

An der Karosserieseite stechen die mächtigen 22-Zoll-Felgen in den großen Radkästen – natürlich auch mit einem Bentley-Logo verziert – mit 285er/40-Gummiwalzen sofort ins Auge. Und wenn man den Bentley Bentayga mit ein wenig Abstand betrachtet, dann wirken die gewaltigen Dimensionen dieses Über-SUV erst so richtig auf einen. Die zweigeteilten LED-Rückleuchten ziehen sich von der Heckklappe bis in die hinteren Kotflügel. Einige Chromleisten und die schmalen Auspuffblenden vervollständigen den hinteren Bentley-Stil.

❏ Kofferraum

Hinter der elektrisch öffnenden Heckklappe ist Platz für 590 Liter Gepäck. Die Zuladung beträgt maximal 810 Kilogramm, wobei der Bentayga dann auf ein Kampfgewicht von 3.250 Kilogramm kommt. Wer die Variante mit der Sitzbank bestellt hat, kann natürlich auch noch die Rücksitzlehnen umklappen. Bei der Version mit den beiden Einzelsitzen im Fond ist das nicht möglich. Das selbst der Kofferraum mit schönen Materialien ausgelegt ist, soll hier auch Erwähnung finden. Und wer den Bentley Bentayga eventuell auch als Zugfahrzeug nutzen möchten, kann ihn mit einer Hängerkupplung ordern.

❏ Innenraum + Ausstattung

Auch wenn das eigentlich niemand von Bentley gerne nach außen kommuniziert, der Bentayga basiert auf dem Audi Q7. Allerdings ziehen die Briten gerade beim Thema Luxus, Stil und Perfektion im Innenraum alle möglichen Register. Nicht etwa weil sie es müssen, sondern weil sie es einfach können. Dagegen wirkt der bestimmt alles andere als einfach ausgestattete Audi Q7 wie aus einer anderen Welt. Rund 130 Stunden wird für die Fertigung eines Bentayga benötigt und das sieht man und bezahlt der Kunde auch gern.

Der Innenraum ist weit entfernt von Zurückhaltung. Im Bentayga befindet man sich in einer anderen Welt. Hier wird geklotzt und nicht gekleckert. Glänzender Lack, poliertes Metall, Holz, duftend-weiches Leder und sehr schöne Ziernähte werden von fast 60 “Handwerkskünstlern” in  jedem Bentley Bentayga verarbeitet. Im Interieur jedes dieser Luxus-SUV steckt dann auch das Leder von 15 Kühen. Man findet aber auch den einen oder anderen Plastikschalter und Kunststoffhebel – nicht unbedingt passend.

Vorne thronen die Passagiere auf großen Sesseln, die sich vielfach verstellen lassen, massieren, wärmen und kühlen. Im Fond hat der Bentayga entweder eine Rückbank mit drei Sitzen oder zwei Einzelsitze. Eine siebensitzige-Version ist in Planung. Die technische Grundausstattung mit einem Acht-Zoll-Touchscreen, guter Konnektivität sowie sinnvollen Assistenzsystemen passt in die Zeit. Der Fahrer blickt auf ein digitales Kombi-Instrument, dass von zwei analogen Anzeigen ergänzt wird.

Besonders die vielen liebevollen Details im SUV-Innenraum verwöhnen die Augen und die Finger der Insassen. Da wären zum Beispiel die Stellhebel für die Lüftungsdüsen, die analoge Breitling-Uhr oder auch einfach nur der Aschenbecher. Und für die Superreichen-Kunden bietet Bentley die Möglichkeit den SUV mit einem Tourbillon auszustatten. Das ist die komplizierteste Variante einer mechanischen Uhr. Allein dafür verlangen die Briten 150.000 Euro extra!

Es wird genug Interessenten für diesen Luxus geben, denn kein Bentley-Kunde kauft sich einen Bentley weil er ein Auto braucht, sondern weil er sich zum Beispiel einfach nur mal was schönes gönnen möchte. Im Durchschnitt zählen Bentley-Besitzer acht Autos zu ihrem Fuhrpark und da sprechen wir nicht von VW Golf & Co.

❏ Motor + Fahrleistung

Natürlich setzt der Bentley Bentayga auch bei den Fahrleistungen auf Superlative. Er ist der zur Zeit schnellste Serien-SUV weltweit und das trotz eines Leergewichts von knapp 2,5 Tonnen. Möglich macht das ein neuer W12-Motor mit 608 PS Leistung aus 6 Litern Hubraum. Und der stemmt brachiale 900 Newtonmeter im Bereich zwischen 1.350 und 4.500 Touren auf die Kurbelwelle. Da die meisten dieses Gefühl nie selbst in diesem Auto erfahren werden, müssen die nackten Zahlen dafür ausreichen. In 4,1 Sekunden geht es von 0 auf 100 km/h und von da an setzt der Bentley Bentayga seinen Höllenritt bis zur Höchstmarke von sage und schreibe 301 km/h fort. Wie gesagt, wir reden hier von einem SUV!

Der Bentayga lässt sich trotz oder vielleicht auch wegen seiner Leistungsdaten auf jedem Untergrund völlig stressfrei bewegen und macht seinen Fahrer einfach nur glücklich. Dieser Luxus-SUV mit seinem hohem Karosserieaufbau fährt bei Bedarf derart sportlich, dass man sich in einer ganz anderen Fahrzeugklasse wähnt. Der Bentayga fährt dank einer neuen Wankstabilisierung sehr, sehr handlich. Dafür kommt ein System mit elektrischen Stellmotoren im Briten zum Einsatz und hält den Koloss sicher auf Kurs. Eigens dafür erhielt der Bentley ein 48 Volt Bordnetz.

Die Lenkung arbeitet in allen Modi mit der gleichen, präzisen Kennlinie, kann aber bei Bedarf auch individuell angepasst werden, schwerer oder leichter eben. Ob so ein Auto nun tatsächlich seinen Einsatz im Gelände findet, entscheidet jeder Kunde individuell. Die Steuerelektronik bietet jedenfalls vier Offroad-Programme um das wuchtige Auto sicher Offroad zu bewegen. Ausgestattet ist der Bentley Bentayga mit adaptiven Dämpfern und einem Fahrwerk mit Luftfederung. Und dieses Schwebefahrwerk lässt nichts anbrennen oder besser gesagt, es gönnt der Bandscheibe pure Wellness.

❏ Fazit + Preis

Sprechen wir Klartext. Auf so ein Auto spart man nicht. Das nötige Geld für den Kauf und den Unterhalt muss man einfach haben und dann bekommt man dafür einen Luxus-SUV, dem es an nichts fehlt. Premium-Materialien, unglaubliche Fahrleistungen, Prestige und die Exklusivität eines Bentleys. Bei 208.488 Euro startet der Grundpreis und bei einer Auswahl von 90 Lacken, 15 Lederfarben und unzähligen Extravaganzen können sich die Kosten leicht über die 350.000 Euro-Marke katapultieren. Der Haken den ich Ihnen oben angedeutet habe ist der, dass ihr Bentley-Händler des Vertrauen für das gesamte Jahr 2016 bereits ausverkauft ist. Und für 2017 ist die Produktion auch schon so gut wie weg. Aber vielleicht reden Sie mal mit Karsten Meyer von Bentley Berlin vor Ort, ob da nicht irgendetwas zu machen ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.