Inseltraum Bali – Wertvolle Tipps für euren Strandurlaub

Eine tropische Trauminsel mit kilometerlangen Stränden, Palmen und einer beeindruckenden Architektur. Aus Sicht des Strandliebhabers ist die Region rund um den Kuta Beach und den Legian Beach von Interesse. Beide schliessen direkt aneinander an und bilden zusammen eine einzige Touristenmeile. Die meisten Hotels, Bars und Restaurants befinden sich hier. Entsprechend lebhaft gestaltet sich der Urlaub.

1Nusa Dua Beach im Süden von Bali

Foto: (Pixabay)

Im Süden der Insel geht es deutlich entspannter zu. Ideal für Familien und alle, die es etwas ruhiger mögen. Hier gibt es keine Dauerbeschallung wie am Kuta Beach. Stattdessen 5-Sterne Hotels und prächtige Pool-Anlagen.

2Seminyak

Foto: (Pixabay)

Wer sich unters balinesische Volk mischen und Kultur atmen möchte, wird im Norden fündig, etwa in Seminyak.

Die Grösse der Insel und die gute Infrastruktur ist eine der Punkte, die Bali immer wieder auf Top-Positionen setzt, wenn es um die Wahl der „Schönsten Insel der Welt“ geht. Ohne Zweifel: Bali ist eine Trauminsel. Und dabei noch günstig!

Zimmer ab 5,- Euro/Nacht in zentraler Lage, inklusive Frühstück und Pool. Ein solches Preis-Leistungsverhältnis findet man selten.

Wer Erholung an einsames Stränden sucht, ist in Bali falsch. Auch wenn es weniger frequentierte Buchten gibt, ist das indonesische Inselreich ein Domizil für die Massen. Das hat auch Vorteile: In Bali wird ein Rundum-Packet geboten. Ideal für alle, die sich um nichts kümmern wollen.

3Essen und Verpflegung

Foto: (Pixabay)

Auswärts essen ist billig auf Bali. Ob lokale Gerichte oder internationale Speisen. Hier wird jeder fündig.
Ein Abendessen im Restaurant, inklusive Getränk, gibt´s schon ab 3 Euro. Die starke Konkurrenz im Touristengürtel sorgt für vielerlei Ermässigungen: Happy Hours, Gratis-Getränke, Halbpreis-Angebote bis 18 Uhr abends oder kostenlose Vorspeisen zum Essen.

4Warung

Die preiswerteste Möglichkeit, den Magen zu füllen, sind diese, zur Strasse hin offenen, „Buffet-Küchen“. Gourmets sind hier falsch, aber für hungrige Surfer, Einheimische und kostenbewusste Langzeiturlauber ist Warung die 1. Wahl:

Ein üppiges Teller mit Reis, Gemüse, Fleisch oder Fisch kostet kaum mehr als 2,- Euro. Eine interessante und gesunde Proteinquelle stellen Tempeh dar: Sojaziegel,- Blöcke,- oder Platten.

5Unterkunft

Foto: (Pixabay)

Eine der billigsten Unterkünfte auf Bali, mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis, dürfte das Sayang Maha Mertha Hotel auf der Grenzhöhe von Kuta/Legian sein.

Preise: ab 5,- Euro/Nacht inklusive Pool, Frühstück und täglich frischen Blumen am Bett!

Das Frühstück ist tropisch: Frucht-Shakes, (ungeniessbarer Kaffee) und/oder Tee, eine Selektion an frischen Früchten, Marmelade, Butter, Honig und Toast-Brot.

Der Transfer vom Flughafen Denpasar ist, ab einem Aufenthalt von zwei Wochen, kostenlos.

Die Angabe: „100 Meter zum Strand“ entpuppen sich als 100 Yards, vielleicht auch mehr. Die Anlage ist gross und ruhig, trotzdem liegt sie sehr zentral: Gleich ums Eck befinden sich Restaurants, Bars, und Mushroom-Shops (derzeit noch legal). Das Hotel verfügt, -neben dem Pool, über einen Billiard-Tisch, eine Bar, und ein Restaurant. Safe an der Rezeption.

Auch zu buchen über www.hostelbookers.com

Tune Inn Hotels
– Kuta Beach
– Legian Beach

Die Zimmer sind relativ sauber, aber sehr klein. Es bleibt kaum Platz, Gepäck abzustellen. Die Duschen sind in Ordnung, die Betten fabelhaft. Handtücher, WIFI, Seifen und andere Extras, müssen, wie in No-Frills-Hotels üblich, seperat bezahlt werden.

Preise: ca. 10,- bis 20,- Euro/Nacht. Promos: 5,- Euro oder weniger.

Anreise:
Mit AirAsia über Bangkok, Kuala Lumpur, Singapur, Jakarta oder Perth