VW Touareg – Neues Spitzenmodell aus Wolfsburg

„Der VW Touareg markiert nicht nur die Spitze unserer SUV-Offensive, sondern er ist auch das Flaggschiff der Marke”, sagte VW-Chef Herbert Diess im März 2018 bei der Weltpremiere in Peking. Große Vorschusslorbeeren für die dritte Generation des VW Touaregs. Ob der Oberklassen-SUV die in ihn gesteckten Erwartungen erfüllen kann, soll ein Test mit der 286-PS-Motorisierung klären.

Volkswagen verzichtet beim neuen Touareg auf Vierzylinder-Motoren und bietet aktuell nur einen 3,0-Liter-V6-Diesel-Motor mit 231 und 286 PS an. Es soll aber noch ein V6-Benziner und ein V8-TDI nachgeschoben werden. Der VW Touareg hat alles an Assistenzsystemen mitbekommen (teilweise gegen Aufpreis), was die Wolfsburger im Angebot haben.

❏ VW Touareg: Karosserie

Der erste optische Eindruck vom VW Touareg Nummer 3 fällt für mich positiv aus. Im Vergleich zu seinem Vorgänger gibt es wesentliche Veränderunggen beim Karosseriedesign. Schluss mit den Rundungen. Das aktuelle VW-Karosseriedesign ist jetzt auch beim Touareg angekommen. Ecken und Kanten werden wieder salonfähig. Dazu die Karosserie um ein paar Zentimeter in Länge und Breite gestreckt. Das Ergebnis: Der Touareg hat durchaus seine Reize und sieht zeitgemäß aus. Eben ein typischer Volkswagen.

VW Touareg ist in der Länge auf 4,88 Meter gewachsen    Foto: Volkswagen
VW Touareg ist in der Länge auf 4,88 Meter gewachsen    Foto: Volkswagen

In der Länge bringt es der VW Touareg auf 4,88 Meter, in der Breite sind es 1,98 Meter ohne Außenspiegel und in die Höhe reckt er sich auf 1,72 Meter. Der Radstand von 2,90 Metern lässt im Innenraum großzügige Platzverhältnisse für Mensch und Gepäck erwarten. Eine leicht nach hinten abfallende Dachlinie verleiht ihm coupéhafte Züge.

Drei Ausstattungspakete sind für den VW Touareg erhältlich: Elegance, Atmosphere und R-Line. 13 Außenfarben und Felgengrößen von 18 bis 21-Zoll stehen zur Auswahl. An der Front fallen die großflächig eingesetzten Chromstreben auf, die sich von einem Scheinwerfer bis zum Anderen ziehen. Neben dem VW-Logo sitzt die Wärmebildkamera (mit Reinigungsdüse) für den Nachtsichtassistenten.

Viele Chromstreben zieren die Front des VW Touaregs      Foto: Volkswagen
Viele Chromstreben zieren die Front des VW Touaregs      Foto: Volkswagen

Die optionalen Matrix-LED Scheinwerfer inklusive Kurvenlicht sind mit 128 LEDs pro Scheinwerfer bestückt und erzeugen eine sehr gute Fahhrbahnausleuchtung. Das neue Lichtsystem mit der dynamischen Fernlichtregulierung „Dynamic Light Assist“ blendet automatisch den Gegenverkehr aus dem Lichtkegel aus, auch wenn der Touareg mit Fernlicht (ab 60 km/h) unterwegs ist. Sollte unbedingt mitbestellt werden!

VW Touareg      Foto: Volkswagen
VW Touareg      Foto: Volkswagen

Die breiten Rückleuchten sind mit LED-Technik bestückt, wie auch die vorderen Tagfahrlichter. Heute nicht bei allen Autos mehr selbstverständlich und daher erwähnenswert, sind die beiden breiten Auspuff-Endstücke, aus denen die mit SCR-Kat und AdBlue gereinigten Euro 6d-Temp-Abgase geblasen werden. Unter dem VW-Logo verläuft der Touareg-Schriftzug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.