Gutshaus Stolpe - Haupthaus Foto: F. Moritz
Gutshaus Stolpe - Haupthaus Foto: F. Moritz

Gutshaus Stolpe: Ruheoase an der Peene

Das Gutshaus Stolpe hat eine lange Geschichte. Stolpe findet erstmals 1136 urkundliche Erwähnung. Etwa um 1850 übernahm die Familie von Bülow das Gut. Hans von Bülow und seine Frau Sophie, geborene von Maltzan, wohnten nach dem Ersten Weltkrieg ständig in Stolpe. Sie hatten allerdings bis zum Tode von Sophie 1920 keine Erben für das Gut.
Deshalb adoptierte Hans von Bülow 1921 die Nichte seiner verstorbenen Frau, Ursula von Maltzan. Sie heiratete 1926 den Hamburger Kaufmann Kurt Stürken und zusammen sanierten sie das Gut in Stolpe.

Sie bekamen eine Tochter und fünf Jungen, die ihre Kindheit auf dem Gutshof in Stolpe verbrachten. Im April 1945 floh die Familie vor der Roten Armee nach Hamburg und erst 1990 kehrte der zweitjüngste Sohn, Kurt Stürken, an den Ort seiner Kindheit zurück. Im September 1994 kaufte er von der Treuhand den alten Gutshof und 150 Hektar Wald und Wiesen zurück. Nach der aufwendigen und kostspieligen Sanierung, wurde das denkmalgeschützte Gutshaus Stolpe als Hotel und Restaurant am 1. Dezember 1996 eröffnet. Im Sommer 1998 wurde dann noch der zum Gutshaus dazugehörige “Fährkrug” in Betrieb genommen.

Der Zufall führte mich im Jahr 2014 erstmals ins Gutshaus Stolpe. Die Klassik-Rallye Hamburg-Berlin machte dort einen kurzen Zwischenstopp und ich durfte dieses wunderschöne Anwesen kennenlernen. Jetzt also ein längerer Besuch und die Möglichkeit alles in Ruhe zu entdecken.
Wenn man die Gutshaus-Einfahrt hinter sich gelassen hat und die Kopfsteinpflasterallee weiterfährt, beginnt ein Ort der Ruhe und Stille. Hier entschleunigt der Gast vom ersten Moment an und fühlt sich in vergangene Zeiten zurückversetzt.

❏ Der Empfangsbereich

Das Gutshaus Stolpe ist Mitglied in der Hotelvereinigung Relais & Châteaux und steht auf einem elf Hektar großen Areal. Es liegt in einer weitläufigen Parkanlage mit altem Baumbestand und großen Wiesen. Allein für die Pflege der Grünflächen sind drei Gärtner beschäftigt. Das Gut besteht aus mehreren Gebäuden, wobei im Gutshaus unter anderem der Empfangsbereich, Zimmer, Salon und auch das Sterne-Restaurant mit der großen Terrasse mit Blick in den Park untergebracht sind.

Schon beim Betreten des Gutshauses fallen einem sofort die liebevollen Details in den Räumen und die herzliche Atmosphäre auf. Der Empfangsbereich selbst strahlt mit seinem alten Mobiliar Charme und Nostalgie aus. Hier fühlt sich der Gast gleich willkommen und auch die Mitarbeiter des Gutshauses tun alles für einen angenehmen, fast schon familiären Aufenthalt.

Gutshaus Stolpe - Kaminzimmer im Foyer Foto: F. Moritz
Gutshaus Stolpe – Kaminzimmer im Foyer Foto: F. Moritz

Bevor der Gast den eigentlichen Empfangsbereich betritt, kommt er durch das charmant eingerichtete Kaminzimmer. Hier wie im übrigen Haus gibt es alten Dielenboden und alle Zimmer sind von der Familie Stürken persönlich und individuell gestaltet worden. Zur Begrüßung gab es leckere Macarons und eine Karaffe mit Eistee aufs Zimmer serviert, der optisch und geschmacklich sensationell war.

❏ Die Zimmer im Gutshaus Stolpe

Das Gutshaus Stolpe verfügt über insgesamt 36 Zimmer und Suiten im Haupthaus und in der angrenzenden Remise. Landhaus-, Gutsherren- und Gartenzimmer, sowie Suiten haben eine Größe zwischen 22 und 35 Quadratmetern. Der englischen Landhausstil mit mediterranem Einfluss ist in allen Zimmern sichtbar. Dazu entdeckt man immer wieder Kleinigkeiten, die den besonderen Charme der Zimmer ausmachen. Das Servicepersonal sorgt für einen tadellosen Zustand der Gäste- und Gemeinschaftszimmer.

Zur Ausstattung der Zimmer gehört neben dem Bad oder Dusche/WC, Föhn, Flatscreen, Stereo-Anlage, kostenloses WLAN, Zimmersafe, Telefon und ein Kingsize-Bett. Bei den Suiten in der Remise steht dem Gast noch eine möblierte Terrasse zur Verfügung. Die Zimmerpreise variieren je nach Saison und Größe zwischen 95 und 370 Euro pro Nacht inklusive Gutsherren Frühstück.

Weiterhin sind in den Zimmerpreisen eine Zeitung am Morgen, Abdeckservice, die Wellness-Lounge, Fahrräder und der Tennisplatz inkludiert. Insgesamt sind im Gutshaus Stolpe 30 Mitarbeiter inklusive vier Auszubildende für das Wohl der Gäste zuständig. Kostenlose Parkmöglichkeiten sind natürlich auch in ausreichender Anzahl vorhanden.

Gutshaus Stolpe – Einfahrt zum “Parkhaus” Foto: F. Moritz
Gutshaus Stolpe – Einfahrt zum “Parkhaus” Foto: F. Moritz

❏ Räumlichkeiten, Feste und Events

Für große und kleine Feierlichkeiten bietet das Gutshaus Stolpe verschiedene und vor allem beeindruckende Räumlichkeiten. Der historische Pferdestall mit Platz für bis zu 150 Personen ist für Tagungen, Hochzeiten und kleinere Konzertveranstaltungen gedacht. Trauungen können im “Maltzan-Zimmer” durchgeführt werden. Hierfür kommt das Standesamt extra vor Ort.

Die Location auf dem Gutshof Stolpe bietet die idealen Voraussetzungen für eine unvergessliche Hochzeit. Eine kirchliche Trauung ist in der “Watislaw-Kirche” direkt gegenüber vom Gutshaus Stolpe möglich.

Gutshaus Stolpe – Der historische Pferdestall Foto: F. Moritz
Gutshaus Stolpe – Der historische Pferdestall Foto: F. Moritz

Die große Haferscheune bietet beim jährlichen Höhepunkt der Festspiele Mecklenburg-Vorpommerns bis zu 1.000 Konzert-Besuchern Platz. In diesem Jahr treten zum Beispiel noch am 16. September “The Ukulele Orchestra of Great Britain” auf. Unter dem Motto “Kulinarik, Kultur & Tradition” bietet das Gutshaus Stolpe verschiedenste Veranstaltungen an. Ob Kochkurse, Konzerte, die Schleppjagd im Herbst oder die Lüttenweihnacht, auf dem Gutshof Stolpe wird über das ganze Jahr den Gästen viel geboten.

❏ Essen und Trinken

Für die kulinarische Genüsse im Gutshaus Stolpe sorgen der Küchenchef Björn Swanson und Sous Chef Sebastian Görmar. Beide kommen ursprünglich aus Berlin und bieten in ihrem Sternerestaurant international-asiatische Küche mit regionalem Einfluss. Außerdem werden Produkte aus der eigenen Jagd verarbeitet. Seit 2001 hat das Restaurant einen Michelin-Stern und ist von Dienstag bis Samstag ab 18.30 Uhr geöffnet. Beim Frühstück setzt man auf eine kleine aber feine Auswahl an Produkten, die man am Besten auf der Sonnenterrasse zu sich nimmt. Bitte unbedingt die hausgemachten Säfte probieren!

Wem nicht nach Gourmetküche ist, der kann im Gutshaus-Bistro dienstags bis samstags von 12 bis 21.30 Uhr gutsherrliche Speisen genießen. Als besonders angenehm empfand ich die Atmosphäre während des Essens. Obwohl gehobene Gastronomie geboten wird, bleibt der Service bodenständig und es wirkt nicht im geringsten abgehoben oder gekünstelt. Eine kleine Bar mit anschließendem Salon rundet das gastronomische Angebot im Gutshaus Stolpe ab.

Stolper Fährkrug mit großer Sonnenterrasse   Foto: F. Moritz
Stolper Fährkrug mit großer Sonnenterrasse   Foto: F. Moritz
Nur wenige Meter vom Gutshaus Stolpe entfernt, befindet sich das über 350 Jahre alte Wirtshaus “Stolper Fährkrug”. Es gehört als drittes Restaurant zum Gutshof. Hier wird in den historischen Räumen täglich ab 11.30 Uhr die Lieblingsküche des Gutsherrn serviert. Deftige pommersche Gerichte und moderne Klassiker. Natürlich werden auch Fisch- und Wildgerichte angeboten und wer auf Kaffee und Kuchen steht, der ist hier auch richtig gut aufgehoben.

Bei schönem Wetter lädt die Terrasse mit Blick auf die Schiffs-Anlegestelle an der Peene ein. Hier wartet auch der Fährmann auf seine Kundschaft zum Übersetzen auf die andere Seite des Flusses. Für Feierlichkeiten bietet der “Stolper Fährkrug” bis zu 80 Personen Platz.

❏ Aktivitäten für Groß und Klein

Das Gutshaus Stolpe hat auch an seine kleinen Gäste gedacht. In der großzügigen Parklandschaft befindet sich ein Spielplatz mit Sandkasten und Schaukel. Die weitläufige Anlage bietet viele Möglichkeiten an Outdoor-Aktivitäten und zum Rumtoben, ohne die restlichen Gäste zu stören. Und da das Gutshaus Stolpe an der Peene liegt, gibt es einen eigenen Badesteg und Bootsausleihe.

Gutshaus Stolpe - Stolper Fährkrug mit großer Sonnenterrasse Foto: F. Moritz
Gutshaus Stolpe – Stolper Fährkrug mit großer Sonnenterrasse Foto: F. Moritz

Desweiteren werden geführte Wanderungen und Kanutouren angeboten, auf denen man Biber, Seeadler und viele andere Tierarten beobachten kann. Diese thematischen Führungen sind für “Stadt”-Kinder und -Erwachsene garantiert spannend und lehrreich. Natürlich gibt es auch Aktivitäten für Erwachsene mit dem Fahrrad, hoch zu Ross, Tennis, Golf und jagen im eigenen Forst und mit späterer Zubereitung in der Gutshaus-Küche. Oder wie wäre es mit einer Fotosafari im Moor?

❏ Wellness im Gutshaus Stolpe

Wer auf Wellness nicht verzichten möchte, der hat auch im Gutshaus Stolpe die Möglichkeit dazu. Im sogenannten “Hexenhaus” ist die Wellness-Lounge untergebracht. Dort gibt es neben einer Finnischen Sauna mit Blick in den Park, ein Dampfbad, das Infrarotbecken, den Ruhebereich und einen Whirlpool. Ein ganz besonderes Highlight ist im Winter der holzbefeuerte Zuber für bis zu vier Personen und der anschließenden Abkühlung in der Peene.

Informationen:
Gutshaus Stolpe
Peenstraße 3
17391 Stolpe bei Anklam
Telefon: 039 72 15 50 0
https://www.gutshaus-stolpe.de/

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *